Fi-ju! die Zweite

Ein normaler Mittwoch Abend,eine normale Gesangsstunde. Wie seit Monaten auch heute wieder naneninonu, mimima, maybe, nangneng und fiju. Und zwischendurch die Erkenntnis: huch, die hohen Töne gehen ja nicht nur leicht (das gingen sie immer), sondern alle inklusive dieser gehen auch schön – und vor allem laut? Was ist passiert? Haben sich meine Muskeln dem Training ergeben und machen einfach mal? Hat meine Lehrerin mich dazu gebracht, daß ich mir häufiger denke „einfach machen, nicht denken?“

Auf jeden Fall ein geiles Gefühl. Und heute haben wir sogar zum ersten Mal Text gesungen! Mein bis dato nicht sonderlich geliebtes Tomaten-, pardon Domaadnlied aus der Mademoiselle Marie. Holla the woodfairy, da ist ja Klang drin? Und es kann sogar Spaß machen?

Ehrlich, es ist so, so toll, Technik gelehrt zu bekommen, damit man auf der Bühne dann einfach nur Spaß haben und spielen kann. 🙂 🙂 🙂

Danke Yvonne. Und bis nächstes Mal!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.